Der Viktoriasee (auch Viktoriasee, Viktoria Nyanza) liegt in Ost-Afrika in den Staaten Tansania, Uganda und Kenia. Der Viktoriasee bedeckt eine Fläche von knapp 70.000 km². Mit rund 69.484 km² Fläche ist er der größte See Afrikas und nach dem Kaspischen Meer und dem Oberen See sogar auch der drittgrößte Süßwassersee der Erde. Damit ist er etwa so groß wie Irland. Er ist 300 bis 400 km breit. Seine maximale Tiefe beträgt nur gut 90 Meter und ist im Vergleich zum Tanganjika- und Malawisee sehr flach. Der Viktoriasee ist erdgeschichtlich ein sehr junger See, er ist nur ca. 500.000 Jahre alt. Der Viktoriasee wurde 1858 vom britischen Entdecker John Spekealt (1827-1864) für die westliche Kultur entdeckt und nach der damaligen Königin von Großbritannien Viktoria benannt. 1875 bereiste Sir Henry Morton Stanley den See mit einem Schiff, wobei er ihn einmal komplett "umrundete". Der See ist Trinkwasserspeicher und Fischlieferant. Aufgrund der starken Ausbeutung ist der Fischbestand jedoch akut bedroht. Die Inseln in Ufernähe sind bewohnt. Die Menschen dort ernähren sich fast ausschließlich vom Fischfang und von Viehzucht. Die Sichtverhältnisse sind im Viktoriasee gering, da er sehr reich an Nährstoffen ist. Nur fern vom Ufer kann unter extrem guten Bedingungen einmal eine Sichtweite von 8 Metern erreicht werden.

Der Viktoriasee liegt in Ost-Afrika in den Staaten Tansania, Uganda und Kenia.
Der kenianische Anteil am See beträgt 6%, während Uganda 45% und Tansania 49% Seeanteile hat.

Weitere Infos:


Breite .: 300 bis 400 km
Tiefe : ca. 81 m
Fläche : 69.484 km²
Sichtweite: bis 10 m
Alter :  ca. 500.000 Jahre


Im Viktoriasee gibt es ca. 2.500 verschiedene Fischarten, in ganz Europa gibt es zum Vergleich nur etwas mehr als 200 Süßwasserfischarten. Buntbarsche aus dem Viktoriasee werden, obwohl sie durch ihre Schönheit überzeugen, nur selten für die Aquaristik eingeführt und wurden bislang nur von ausgesprochenen Liebhabern gepflegt die sich darauf spezialisiert haben, seltene Arten zu studieren. Aus dem See sind schätzungsweise weit über 200 Arten bekannt aber bislang ist nur die Hälfte beschrieben worden. Leider gehört dieser Artenreichtum heute der Vergangenheit an, da die Aussetzung des Nilhechtsalt in den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts und die Verbreitung der eingeschleppten Wasserhyazinthealt für das Aussterben eines Großteils dieser Fischarten verantwortlich ist..


Die Chemie des Viktoriasees:


pH-Wert: 7,1 bis 9,0
Gesamthärte: 3 - 6° dGH
Karbonathärte: 5 - 8° dKH
Leitfähigkeit bei 20°C: 90-145 Mikrosiemens/cm
Oberflächentemperatur: 24° Celsius
Tiefentemperatur: etwa 22° Celsius
 

öffnen

Aktuelles Wetter am Viktoriasee

am Uhr Ortszeit

Gewitter

21.67°C

Kampala

Gewitter
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: NW mit 3.73 K/H
17.78°C / 25°C Gewitter